Taxi-Unfälle vermeiden – Kosten sparen

Auf Deutschlands Straßen fahren täglich über eine halbe Million Taxis, die rund um die Uhr im Einsatz sind. Taxis bewegen sich vor allem im dichten und hektischen Stadtverkehr, weshalb es häufig zu Unfällen und Kollisionen kommt. Taxi-Unfälle sind häufig auf einen zu geringen Sicherheitsabstand sowie die Unaufmerksamkeit des Fahrers zurückzuführen.

Mit dem Mobileye-Unfallpräventionssystem stellen Sie Ihren Taxifahrern einen intelligenten und stets wachsamen Beifahrer zur Seite, der im Gefahrenfall rechtzeitig Alarm schlägt – Mobileye führt nachweislich zu 90% weniger Auffahrunfällen. Rüsten auch Sie Ihre Taxi-Flotte nach – Mobileye rettet Leben, senkt Kraftstoffkosten und verhindert 60% aller Taxi-Unfälle.

Taxi-Flotte

Taxi-Unfälle mit Mobileye spürbar reduzieren

Abstandsüberwachung

Taxi-Unfälle mit Mobileye spürbar reduzieren

Das Mobileye-Kollisionswarnsystem unterstützt den Taxifahrer als drittes Auge, das kontinuierlich die Fahrzeugumgebung im Blick behält. Es identifiziert potentielle Gefahrensituationen und alarmiert den Fahrer mittels akustischer und optischer Warnsignale.

Mobileye unterstützt den Fahrer dabei, Taxi-Unfälle und Auffahrunfälle zu verhindern.

Mobileye – zum Schutz von Fahrern und Fahrgästen

Mobileye vereint alle wichtigen Sicherheitsfunktionen eines Fahrerassistenzsystems in einem einzigen System und leistet so eine weltweit einzigartige Form der Unfallprävention. Das System basiert auf jahrzehntelanger Forschung und kennt alle Risikofaktoren, denen Taxifahrer im Berufsalltag begegnen können.

Da wir uns der Verantwortung bewusst sind, die mit der Beförderung von einer großen Anzahl von Fahrgästen einhergeht, ist das Assistenzsystem dazu entwickelt, die Zahl von Verkehrsunfällen zu minimieren und Menschenleben zu schützen.

Mobileye basiert auf innovativer Sensortechnik, die das Geschehen  rund um das Taxi beobachtet und den Fahrer bei Gefahr rechtzeitig warnt. Taxi-Unfälle entstehen oftmals durch mangelndem Sicherheitsabstand. Mobileye misst kontinuierlich den Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen und alarmiert den Fahrer bei einem drohenden Zusammenstoß über optische und akustische Signale. Zusätzlich zur vorausschauenden Kollisionswarnung verfügt das System über eine für Taxis unabdingbare Fußgänger-, Radfahrer- und Motorradwarnung.

Zahlreiche Taxi-Unfälle passieren durch einen unbeabsichtigten Spurwechsel des Fahrers, der Mobileye-Spurhalteassistent warnt, sobald er eine Abweichung von der Fahrspur bemerkt. Zur Abwendung von Geldbußen kann der Assistent zusätzlich die für den Straßenabschnitt gültige Geschwindigkeitsbegrenzung von Verkehrsschildern ablesen.

Fahrerassistenz- und Sicherheitsfunktionen von Mobileye

Abstandsüberwachung

Kollisionswarnung

Fußgängererkennung

Fußgänger- und Radfahrererkennung

Spurhalteassistent

Spurhaltewarnung

Abstandsüberwachung Mobileye

Abstandsüberwachung

Geschwindigkeitsbegrenzungsanzeige

Geschwindigkeitsbegrenzungsanzeige

Aufblendlichtsteuerung

Taxi-Fahrer

Mobileye erleichtert das Flottenmanagement

Taxiflotte im Blick: Telematik-Integration

Als Fuhrparkmanager einer umfangreichen Taxiflotte können Sie nicht immer einen Blick auf Ihre Taxifahrer haben. Das Mobileye-FAS lässt sich problemlos in Fuhrparkmanagement- und Telematiksysteme integrieren. Die von Mobileye erfassten Daten können jederzeit in Fuhrparkverwaltungssysteme von Drittanbietern exportiert werden und bieten Fuhrparkmanagern einen kritischen Einblick in das Fahrverhalten einzelner Fahrer. Mit Mobileye sorgen Sie für mehr Transparenz im Fuhrpark und können Ihre Taxiflotte nachhaltig optimieren.

Taxiflotten aller Größen haben spürbare und messbare Vorteile durch die Bereitstellung der Mobileye-Technologie erfahren. Sie berichten von einem drastischen Rückgang von Auffahrunfällen und schwereren Taxi-Unfällen sowie von  langfristigen Verbesserungen des Fahrerverhaltens. Außerdem verzeichnen sie reduzierte Kraftstoff- und Wartungskosten.

Taxi-Unfall

90% weniger Auffahrunfälle

Taxi-unfälle

60% weniger Taxi-Unfälle

Kraftstoffverbrauch

Geringerer Kraftstoffverbrauch um bis zu 15%